Dampfen auf Rezept

25.04.2018 07:17

Dampfen auf Rezept:

PHE fordert neuen Kurs für E-Zigaretten

Die britische Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) hat sich im Februar für einen neuen Kurs in der E-Zigaretten-Debatte ausgesprochen. Aus aktuellen Erkenntnissen geht hervor, dass ca. 20.000 Menschen pro Jahr dank E-Zigaretten vom Tabakkonsum loskommen.
Die Behörde ermittelte schon vor drei Jahren, dass Dampfen zu 95 Prozent weniger schädlich ist als Tabakkonsum. Deshalb fordert die PHE nun, dass Ärzte E-Zigaretten auch auf Rezept verordnen dürfen, um im Kampf gegen den Tabak Betroffenen den Weg in ein tabakfreies Leben zu erleichtern. Auch für Krankenhäuser hat die PHE Änderungen auf dem Plan: So soll es zukünftig möglich sein, E-Zigaretten an Patienten zu verkaufen und spezielle Dampf-Zonen für Patienten und Angestellte anzubieten. 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.